31.03.2022 / 13:00 - 16:15 Uhr

Digital Grid – Digitalisierte Verteilnetze

Digitale Lösungen für den Netzbetrieb der Zukunft
©kosssmosss

©kosssmosss

Unser Angebot

Die Netzwirtschaft wird digital – ob dezentrale Erzeugung, flexibilisierter Verbrauch, E-Mobilität oder die unterschiedlichen Facetten der Sektorenkopplung – ohne digitalisierte Verteilnetze ist die Umsetzung der Energiewende nicht vorstellbar. Doch der Markt zu digitalen Lösungen für Netzbetreiber ist unübersichtlich und es bestehen vielfach Unsicherheiten, was geeignete Technologien, deren Vorteile und Einsatzmöglichkeiten betrifft. Hier setzt unser VKU Web-Seminar an: Wir zeigen Ihnen anhand von Best-Practice-Beispielen auf, welche Wege Netzbetreibern derzeit im Bereich Digital Grid offenstehen, um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Expert*innen aus der kommunalen Praxis vermitteln Anregungen wie Sie, vor allem als kleine und mittlere Verteilnetzbetreiber, ihre Stromnetze digital und zukunftssicher aufstellen.

Ihr Mehrwert

  • Sie erhalten einen umfassenden Überblick zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Digital Grid
  • Sie lernen anschauliche Anwendungsfälle und technische Lösungsansätze aus deutschen Pionier-Projekten kennen
  • Sie erhalten Anregungen aus der Praxis, um Projekte zur Netzdigitalisierung vor Ort zukunftssicher umzusetzen

Zielgrupppe

Das VKU-Web-Seminar richtet sich an Geschäftsführende und Vorstände sowie Fach- und Führungskräfte von Stadtwerken, Verteilnetzbetreibern und kommunalen EVUs, die sich zum Thema Digital Grid einen Überblick verschaffen wollen. Mitarbeitende aus den Bereichen Smart Grid, Smart Meter und Unternehmensentwicklung sind ebenso angesprochen, wie Fachleute für die Bereiche Netzbetrieb/ -technik, Netzstationen und Asset Management.

PROGRAMM

13:00
Herzlich willkommen

Begrüßung
Rainer Stock, Bereichsleiter Netzwirtschaft, VKU

Technische Einführung in das Web-Seminar-Tool
VKU Akademie

Ausblick auf die Themen des Web-Seminars
Rainer Stock, Bereichsleiter Netzwirtschaft, VKU

13:10
Digitalisierung der Stromnetze – Handlungsfelder für kommunale Unternehmen
  • Use Cases im Bereich Digital Grid
  • KI als Schlüsseltechnologie für Netzbetreiber
  • Ansatzpunkt: IoT-Strategie für das Verteilnetz
  • Wo stehen die kommunalen Netzbetreiber? Wo geht die Reise hin?

Stephan Hamann, Senior Project Manager, umlaut energy GmbH

13:45
Künstliche Intelligenz für eine intelligente Netzbetriebsführung
  • Forschungsprojekt Ai4Grids: Einsatz von KI bei der Planung und Betriebsführung von Verteilnetzen und Microgrids
  • Integrierte Lastprognosen mittels Wetter- und Verbrauchsdaten
  • Training im Reallabor: Optimierung KI-basierter Algorithmen mit Echtzeitdaten aus einem bestehenden Stromnetz

Jan Etzel, Leiter Netzbetrieb Strom, Stadtwerk am See GmbH & Co. KG

14:20
Digitale Ortsnetzstationen für stabile und effiziente Verteilnetze
  • Technologiestrategie der Nieder- und Mittelspannungsverteilnetz-Automatisierung
  • Systemvernetzung in der Netzdigitalisierung
  • Adaptivität und Standardisierung in der Verteilnetzautomatisierung
  • Technologie-Hintergrund F&E – Projekte DigOS-MELS, diNET-SB und rNET-Notstrom (lokal-autonome/digital-intelligente Verteilnetztechnik)

Timo Busse, Innovationsmanager Intelligente Netztechnik, Westfalen Weser

14:55
Pause
15:10
Digitalisierung der Netzplanung
  • Verzahnung von Netzplanung und -betrieb: präzisere Abbildung der Versorgungsaufgabe
  • Zeitreihenbasierte Netzplanung: Smart Grid Funktionalitäten in der Planung
  • Automatisierte optimale Netzauslegung: Wie sieht das optimale Netz aus?

Dr. Bernhard Wille-Haußmann, Leiter Smart Grid Betrieb und Planung, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE
Wolfgang Biener, Teamleiter Netzplanung, Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE

 

 

 

15:45
Trainingscenter für Smart Grids - Fachkräfteausbildung für Netzdigitalisierung
  • Ausgangspunkt und Zielstellung für das Smart Grid-Trainingscenter
  • Ausgestaltung realitätsnaher Trainings für Netzmonteure drinnen und draußen
  • Investitionsbedarfe und Vorgehen bei der Projektumsetzung
  • Lessons learned und Übertragbarkeit des Ansatzes für andere Unternehmen

Peter Lux, Leiter Smart Grid Training Center, E.DIS AG

16:15
Q&A – Sie fragen, die Referent*innen antworten

Rainer Stock, Bereichsleiter Netzwirtschaft, VKU

16:25
Ende des VKU-Web-Seminars

Referent*innen

Rainer Stock
Bereichsleiter Netzwirtschaft
Verband kommunaler Unternehmen e.V.
Stephan Hamann
Senior Project Manager
umlaut energy GmbH
Jan Etzel
Leiter Netzbetrieb Strom
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG
Timo Busse
Innovationsmanager Intelligente Netztechnik / Programmleiter Netzstrategie 2030
Westfalen Weser Netz GmbH
Dr. Bernhard Wille-Haußmann
Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE
Wolfgang Biener
Teamleiter Netzplanung
Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE
Peter Lux
Leiter Smart Grid Training Center
E.DIS AG

Sie haben noch Fragen?

Nach der Buchung

Nach erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen zwei E-Mails zu: eine verbindliche Anmeldebestätigung und eine E-Mail mit Ihren Zugangslink zum digitalen „VKU-Eventroom“ via Clickmeeting. Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter, sollte eine der E-Mails nicht angekommen sein.

Die Rechnung senden wir Ihnen in der Regel vier Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail an die bei der Anmeldung angegeben E-Mail-Adresse.

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis vier Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

Fragen? Unser Kundenservice ist gerne für Sie da. Alternativ können Sie auch unseren Support kontaktieren.

Tabea Hrascanec
Kundenservice
So geht's online

Finden Sie hier einen Überblick über die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme.

Simon Ansel
Senior Produktentwicklung

Auch für Sie interessant

Zurück
Weiter