08.12.2021 / 13:00 - 15:45 Uhr

Geschäftsmodell regionales Rechenzentrum

Die bestehende Infrastruktur gewinnbringend nutzen

Unser Angebot

Um die Alltagsgeschäfte des digitalen Zeitalters zu meistern, wächst für alle Unternehmen zunehmend der Bedarf nach sicheren Serverkapazitäten. Doch gerade für kleine und mittelgroße Unternehmen ist der Betrieb eines eigenen Rechenzentrums eine nicht unerhebliche finanzielle Belastung. Das Outsourcing von Rechenzentren kann hier eine Lösung sein, birgt aber Risiken was Sicherheitsstandards und Verfügbarkeiten von Partnern angeht. Als vertrauensvolle Dienstleister in der Region können kommunale Unternehmen hier einen Nischenmarkt füllen. Lernen Sie in diesem VKU-Web-Seminar Ihre vorhandenen Serverkapazitäten zu nutzen und als Dienstleistung in Ihrer Region anzubieten. Expert*innen aus Recht und kommunaler Praxis zeigen Ihnen dabei nicht nur, welche technischen und rechtlichen Vorgaben es zu beachten gibt, sondern auch, wie Sie Ihre besondere Position in der Region gewinnbringend vermarkten können.

Ihr Mehrwert

  • Erfahren Sie, ob sich das Geschäftsmodell Rechenzentrum für Ihr Unternehmen lohnt.
  • Lernen Sie, welche rechtlichen Rahmenbedingungen es zu beachten gibt.
  • Erhalten Sie einen praxisnahen Überblick zu den verschiedenen Produktmöglichkeiten.

Zielgruppe

Das VKU-Web-Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen IT und Telekommunikation kommunaler Unternehmen, die ihre bestehende Serverinfrastruktur gewinnbringend nutzen und vermarkten möchten.

PROGRAMM

13:00
Herzlich willkommen
  • Begrüßung
  • Technische Einführung in das Web-Seminar-Tool
  • Ausblick auf die Themen des Web-Seminars

Philipp Paingt, Leiter VKU Akademie

13:10
Der regionale Serverbedarf als Nischenmarkt
  • Der Bedarf nach Serverkapazitäten in den Regionen
  • Für welche kommunalen Unternehmen lohnt sich ein solches Geschäftsmodell?
  • Die Geschäftsmodelle: Von Datensicherung bis Platform-as-a-Service

Peer Welling, Associate Partner, Rödl & Partner

13:40
Geschäftsmodell Rechenzentrum – Der rechtliche Rahmen
  • Das rechenzentrum als Gegenstand des Kommunalrechts: Chancen und Schranken
  • Beihilfen, Telekommunikationsrecht und Breitbandausbau
  • Datenschutzrecht: Anforderungen an die Technik
  • Cyber-Resilienz und IT-Sicherheit
  • Einergierechtlicher Ausblick: Rechenzentren als Stromgroßverbraucher

Dr. Alexander Theusner, Rechtsanwalt, Rödl & Partner
Andreas Lange, Rechtsanwalt, Rödl & Partner

14:25
Pause
14:40
Praxisbeispiel: Das Rechenzentrum der Stadtwerke Walldorf
  • Die eigenen Server nicht ungenutzt lassen - Planung und Umsetzung des Projektes
  • Die technischen Voraussetzungen
  • Erfahrungen aus dem bisherigen Betrieb
  • Lohnt sich das Model für kleinere und mittlere Unternehmen?

Claudio Köber, Stadtwerke Walldorf GmbH

15:10
Praxisbeispiel: Die verschiedenen Vertriebsmöglichkeiten des eigenen Rechenzentrums
  • Das Marktumfeld kennen und verstehen
  • Was kann ich leisten? Die eigenen Stärken kennen und richtig vermarkten
  • Die passenden Vertriebskanäle für die eigenen Produkte

Stephan Dambach, IT-Infrastruktur- und TK-Manager, Stadtwerke Speyer GmbH

15:40
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
15:45
Ende des Web-Seminars

Referent*innen

Philipp Paingt
Leiter VKU Akademie
VKU Service GmbH
Peer Welling
Associate Partner
Rödl & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
Dr. Alexander Theusner
Rechtsanwalt
Rödl & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
Andreas Lange
Rechtsanwalt
Rödl & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
Claudio Köber
Stadtwerke Walldorf GmbH
Stephan Dambach
IT-Infrastruktur- und TK-Manager
Stadtwerke Speyer GmbH

Sie haben noch Fragen?

Nach der Buchung

Nach erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen zwei E-Mails zu: eine verbindliche Anmeldebestätigung und eine E-Mail mit Ihren Zugangslink zum digitalen „VKU-Eventroom“ via Clickmeeting. Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter, sollte eine der E-Mails nicht angekommen sein.

Die Rechnung senden wir Ihnen in der Regel vier Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail an die bei der Anmeldung angegeben E-Mail-Adresse.

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis vier Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

Fragen? Unser Kundenservice ist gerne für Sie da. Alternativ können Sie auch unseren Support kontaktieren.

Tabea Hrascanec
Kundenservice
So geht's online

Finden Sie hier einen Überblick über die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme.

Philipp Paingt
Leiter VKU Akademie

Auch für Sie interessant

©flashmovie - stock.adobe.com
VKU-Web-Seminar
12. - 13.01.2022

Wirtschaftliche, technische und rechtliche Zusammenhänge verständlich erklärt

Zurück
Weiter