12.10.2022 / 13:00 - 16:30 Uhr

Stadtwerke als Klimaschutzberater für Kommunen

Besetzen Sie jetzt das neue Geschäftsfeld!
©Yingyaipumi - stock.adobe.com

©Yingyaipumi - stock.adobe.com

Unser Angebot

Die deutschen Treibhausgasminderungsziele sind in der Änderung des Klimaschutzgesetzes bis 2040 verbindlich festgelegt. Die Emissionen sollen bis 2030 um mindestens 65 % gesenkt werden (gegenüber 1990).
Daraus resultieren für Kommunen und Industrieunternehmen viele Herausforderungen zur Erreichung der Ziele und Vorgaben. Die Stadtwerke als Träger der kommunalen Daseinsvorsorge können dabei eine zentrale Rolle einnehmen.
In diesem VKU-Web-Seminar erfahren Sie, welche vielfältigen Möglichkeiten und Chancen das neue Geschäftsfeld Klimaschutzberatung für Stadtwerke und kommunale EVU bereithält. Zudem bekommen Sie anhand eines bereits erfolgreichen Praxisbeispiels eines Stadtwerks einen guten Einblick, wie Sie sich erfolgreich als Akteur in diesem Geschäftsbereich etablieren und ein neues Geschäftsfeld für Ihr Unternehmen erschließen können.

Ihr Mehrwert

  • Erhalten Sie einen Einblick in die Anforderungen an Kommunen zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen, das sich verändernde Kundenverhalten und die sich daraus ergebenen Chancen für Stadtwerke
  • Von der Idee bis zur Umsetzung: Erfahren Sie, wie die Stadtwerke Tauberfranken erfolgreich in das Geschäftsfeld Klimaschutzberatung eingestiegen sind und wie ein Beratungsprozess für Kommunen aussehen kann

Zielgruppe

Das VKU-Web-Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Geschäftsfeldentwicklung, Vertrieb und Business Development, Klimaschutz, Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien, die das Thema Klimaschutz als Service für Beratungen und ergänzende Produkte anbieten möchten.

PROGRAMM

13:00
Herzlich willkommen

Begrüßung
Annika Herzhoff, Fachgebietsleiterin für Strommarktdesign und Klimapolitik, VKU

Technische Einführung in das Web-Seminar-Tool
VKU Akademie

Ausblick auf die Themen des VKU-Web-Seminars
Annika Herzhoff, Fachgebietsleiterin für Strommarktdesign und Klimapolitik, VKU

13:10
Grundlagen der Orientierungsberatung für Klimaschutz
  • Die Nationale Klimaschutzinitiative
  • Die Rolle der Kommunen im Klimaschutz
  • Fokus Klimaschutz: Veränderung des Kundenverhaltens

Annika Herzhoff, Fachgebietsleiterin für Strommarktdesign und Klimapolitik, VKU

13:40
Von der Idee bis zur Umsetzung: Die Klimaschutzberatung der Stadtwerke Tauberfranken
  • Wie die Idee des Geschäftsfelds Klimaschutzberatung entstanden ist
  • Einbindung aller Ressorts und Dezernate in den Beratungsprozess
  • Welche personellen und finanziellen Ressourcen wurden eingesetzt?
  • In welchen Zeiträumen wurde/wird geplant?

Ann-Kathrin Murphy, Klimaschutzberaterin, Stadtwerk Tauberfranken GmbH

14:25
Pause
14:40
Ablauf eines Beratungsprozesses für Kommunen
  • Kontaktaufnahme
  • Kurzanalyse zur Maßnahmenumsetzung im Klimaschutz
  • Durchführung von thematischen Workshops
  • Das Leistungsportfolio der Stadtwerke im kommunalen Klimaschutz
  • Ausblick auf Ziele in der weiteren Klimaschutzberatung

Ann-Kathrin Murphy, Klimaschutzberaterin, Stadtwerk Tauberfranken GmbH
Eva Müller, Stadtplanerin, Stadt Bad Mergentheim

15:25
Weitere Entwicklungschancen der kommunalen Klimaschutzberatung
  • Einschätzung neuer Service- und Beratungsangebote
  • Trends im Klimaschutz
  • Vorteile gebündelter Dienstleistungen
  • Cross Selling für die Aufnahme weiterer Zielgruppen in die Klimaschutzberatung

Svenja Weikamp, Managerin Kooperationen, co2online gemeinnützige Beratungsgesellschaft mbH

16:10
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
16:30
Ende des VKU-Web-Seminars

Referent*innen

Annika Herzhoff
Fachgebietsleiterin Strommarktdesign und Klimapolitik
VKU e.V.
Ann-Kathrin Murphy
Klimaschutzberaterin
Stadtwerk Tauberfranken
Eva Müller
Stadtplanerin
Stadt Bad Mergentheim
Svenja Weikamp
Managerin Kooperationen
co2online gemeinnützige Beratungsgesellschaft mbH

Sie haben noch Fragen?

Nach der Buchung

Nach erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen zwei E-Mails zu: eine verbindliche Anmeldebestätigung und eine E-Mail mit Ihren Zugangslink zum digitalen „VKU-Eventroom“ via Clickmeeting. Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter, sollte eine der E-Mails nicht angekommen sein.

Die Rechnung senden wir Ihnen in der Regel vier Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail an die bei der Anmeldung angegeben E-Mail-Adresse.

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis vier Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

Fragen? Unser Kundenservice ist gerne für Sie da. Alternativ können Sie auch unseren Support kontaktieren.

Tabea Hrascanec
Kundenservice
So geht's online

Finden Sie hier einen Überblick über die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme.

Christina Zenke
Leiterin VKU Akademie

Copyrights der Referent*innen-Bilder
Foto Annika Herzhoff (© VKU)
Foto Ann-Kathrin Murphy (© Stadtwerk Tauberfranken GmbH)
Foto Svenja Weikamp (© Svenja Weikamp)

Jetzt Teilnahme sichern

390,00 €
Für VKU-Mitgliedsunternehmen
350,00 €
Für weitere Personen aus VKU-Mitgliedsunternehmen
450,00 €
Für Nicht-Mitgliedsunternehmen

Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt. Im Preis enthalten sind digitale Tagungsunterlagen und ein kostenloses digitales Halbjahresabonnement der Zeitung für kommunale Wirtschaft (ZfK). Der VKU-Verlag behält es sich vor Sie gegen Ende des Abos via Mail über weitere Abo-Möglichkeiten zu Informieren.
Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Auch für Sie interessant

Zurück
Weiter