05.10.2022 / 09:00 - 12:00 Uhr

Geschäftsfeld Mieterstrom

Attraktives Geschäftsmodell nach Abschaffung der EEG-Umlage 2023
©Andre Nery-stock.adobe.com

©Andre Nery-stock.adobe.com

Unser Angebot

Mit den steigenden Energiepreisen rücken Themen wie die dezentrale Energieversorgung und das Mieterstrommodell in den Fokus von Politik, Energie- und Wohnungswirtschaft. Durch die letzte Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) hat der Gesetzgeber die Bedingungen für Photovoltaik auf Dächern verbessert und die EEG-Umlage auf Null abgesenkt. Allerdings bringt die konkrete Umsetzung von Mieterstrommodellen – neben vielen Vorteilen – weiterhin regulatorische und messtechnische Herausforderungen mit sich. Erfahren Sie in unserem VKU-Web-Seminar, wie Experten aus der kommunalen Wirtschaft mit diesen Herausforderungen umgehen und welche Vorteile die neusten Gesetzesänderungen mit sich bringen. Lernen Sie, welche Mieterstrommodelle im Bereich Photovoltaik besonders attraktiv für kommunale Unternehmen sind und wie der Wegfall EEG-Umlagezahlung den Mieterstrom attraktiver macht.


Ihr Mehrwert

  • Erhalten Sie einen Überblick zu den relevanten Gesetzesänderungen.
  • Lernen Sie, inwieweit die EEG-Reform und der Wegfall der EEG-Umlage Mieterstrom attraktiver macht.
  • Lernen Sie anhand unseres Best-Practice-Beispiels die Wirtschaftlichkeitsfaktoren für Mieterstromprojekte kennen und erhalten Sie Tipps zur Umsetzung in die Praxis.

Zielgruppe

Das VKU-Web-Seminar richtet sich an Geschäftsführungen und Vorstände, sowie an Fach- und Führungskräfte der Bereiche Erzeugung, Erneuerbare Energien, Wärme und Unternehmensentwicklung kommunaler Energieversorger.

PROGRAMM

09:00
Herzlich Willkommen

Begrüßung
Dr. Jürgen Weigt, Fachgebietsleiter Erneuerbare Energien Abteilung Energiewirtschaft, VKU

Technische Einführung in das Web-Seminar-Tool
VKU Akademie

Ausblick auf die Themen des Web-Seminars
Dr. Jürgen Weigt, Fachgebietsleiter Erneuerbare Energien Abteilung Energiewirtschaft, VKU

09:10
Neue gesetzgeberische Impulse
  • Auswirkungen der EEG-Reform auf Mieterstromprojekte
  • Absenkung der EEG-Umlage auf null 
  • Politischer Diskussionsstand zur Weiterentwicklung der Mieterstromförderung 

Dr. Jürgen Weigt, Fachgebietsleiter Erneuerbare Energien Abteilung Energiewirtschaft, VKU

09:55
Rechtliche und regulatorische Herausforderungen für Mieterstromprojekte
  • Voraussetzungen des Mieterstromzuschlags
  • Abgrenzung Netz - Kundenanlage 
  • Gesetzliche Abgaben und Umlagen 
  • Energiewirtschaftliche Lieferantenpflichten 
  • Mieterstromverträge und Verbraucherschutz
  • Fördermöglichkeiten für Überschussstrom

Jens Vollprecht, Partner, Kanzlei Becker Büttner Held Part GmbB

10:30
Pause
10:45
Messkonzepte und Messstellenbetrieb
  • Anforderungen an den Messstellenbetrieb
  • Was müssen die Messkonzepte können?
  • Welche Messkonzepte sind zugelassen?
  • Einbeziehung von Stromspeichern

Dipl.-Ing. Bernhard Wüst, Assetmanager Strom, N-ERGIE Netz GmbH

11:15
Best-Practice-Beispiel: Mieterstrom als wichtiger Baustein der Stadtwerke Pfaffenhofen
  • Vorstellung des Projektes zur dezentralen Energieversorgung
  • Vorteile für Hauseigentümer*innen und Mieter*innen und Stadtwerke
  • Fallstricke und mögliche Lösungen
  • Risikobewertung aus Sicht eines Stadtwerkes

Sebastian Wittmann, Geschäftsführer/ Projekteiter, Stromversorgung Pfaffenhofen, Stadtwerke Pfaffenhofen GmbH

11:45
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
12:00
Ende des VKU-Web-Seminars

Referent*innen

Jürgen Weigt
Fachgebietsleiter Erneuerbare Energien Abteilung Energiewirtschaft
Verband kommunaler Unternehmen e. V.
Jens Vollprecht
Rechtsanwalt und Partner
Becker Büttner Held
Bernhard Wüst
Assetmanager Strom
N-ERGIE Netz GmbH
Sebastian Wittmann
TL/PL
Kommunalunternehmen Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm

Sie haben noch Fragen?

Nach der Buchung

Nach erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen zwei E-Mails zu: eine verbindliche Anmeldebestätigung und eine E-Mail mit Ihren Zugangslink zum digitalen „VKU-Eventroom“ via Clickmeeting. Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter, sollte eine der E-Mails nicht angekommen sein.

Die Rechnung senden wir Ihnen in der Regel vier Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail an die bei der Anmeldung angegeben E-Mail-Adresse.

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis vier Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

Fragen? Unser Kundenservice ist gerne für Sie da. Alternativ können Sie auch unseren Support kontaktieren.

Tabea Hrascanec
Kundenservice
So geht's online

Finden Sie hier einen Überblick über die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme.

Eda Emre
Projektleiterin VKU Akademie
Eda Emre

Jetzt Teilnahme sichern

390,00 €
Für VKU-Mitgliedsunternehmen
350,00 €
Für weitere Personen aus VKU-Mitgliedsunternehmen
450,00 €
Für Nicht-Mitgliedsunternehmen

Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt. Im Preis enthalten sind digitale Tagungsunterlagen und ein kostenloses digitales Halbjahresabonnement der Zeitung für kommunale Wirtschaft (ZfK). Der VKU-Verlag behält es sich vor Sie gegen Ende des Abos via Mail über weitere Abo-Möglichkeiten zu Informieren.

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Auch für Sie interessant

Zurück
Weiter