17. - 26.01.2023

Zertifizierungslehrgang: Compliance Officer im kommunalen Unternehmen

An sechs Vormittagen zum Zertifikat
©WrightStudio - stock.adobe.com

©WrightStudio - stock.adobe.com

Modul 1: 17.1. und 18.1.2023 (vormittags)

Modul 2: 19.1. und 24.1.2023 (vormittags)

Modul 3: 25.1. und 26.1.2023 (vormittags)

Unser Angebot

Kommunale Unternehmen stehen in besonderem Maße im Licht der Öffentlichkeit, da sie für die Daseinsvorsorge vor Ort in der Region verantwortlich sind. Aus der Nähe zur öffentlichen Hand, etwa bei der Verantwortung für öffentliche Mittel, ergeben sich für kommunale Unternehmen regelmäßig besondere Sorgfaltspflichten. Um der Gefahr des Vertrauensverlusts entgegenzuwirken, haben viele Unternehmen inzwischen Corporate-Governance-Richtlinien definiert. Deren Umsetzung und Einhaltung ist eine wesentliche Aufgabe des Chief Compliance Officers bzw. eines Compliance-Beauftragten.
Mit dem VKU-Zertifizierungslehrgang „Compliance Officer in kommunalen Unternehmen“, lernen Sie als Basis für Ihre Aufgabe die wichtigsten Grundsätze des Zivil-, Arbeits- und Strafrechts kennen und erhalten an sechs Vormittagen anhand aktueller Praxisbeispiele das notwendige Rüstzeug für Ihre Zertifizierung. Mit Ihrer Arbeit können Sie Pflichtverstöße verhindern und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung Ihres Unternehmens.

Ihr Mehrwert

  • Erhalten Sie einen Überblick zu den relevanten Aspekten des Compliance Managements und den konkreten Anforderungen, welche die Kommunalwirtschaft an diese stellt.
  • Lernen Sie das Compliance Risk Assessment rechtssicher anzuwenden.
  • Erfahren Sie, wie Sie Haftungsrisiken gezielt minimieren können.
  • Anhand von Praxisbeispielen lernen Sie konkret, welche Hürden und Fallstricke es zu vermeiden gilt.

Zielgruppe

Der VKU-Zertifizierungslehrgang richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Recht, welche sich ein grundlegendes Wissen im Bereich Compliance erarbeiten und Compliance Strukturen in ihren Unternehmen aus- oder aufbauen möchten.

Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Damit sichern wir die hohen Qualitätsansprüche des Lehrgangs. Die Begrenzung erleichtert den interaktiven Austausch mit den Teilnehmenden und Referent*innen zur Vertiefung der Lerninhalte.

PROGRAMM - Modul 1, Tag 1, - Dienstag 17.01.2023

9:00
Herzlich willkommen

Begrüßung durch die Seminarleitung
Dr. Andreas Zuber, Geschäftsführer Abteilung Recht, VKU

Technische Einführung in das Web-Seminar-Tool
VKU Akademie

Ausblick auf die Themen des VKU-Zertifizierungslehrgangs
Dr. Andreas Zuber, Geschäftsführer Abteilung Recht, VKU

9:15
Grundlagen des Compliance Managements
  • Was ist Compliance? – Ursprung und internationale Entwicklung
  • Warum Compliance Management unumgänglich ist für eine gute Unternehmenskultur
  • Die Rolle und Aufgaben des Compliance Officers im Unternehmen

Dr. Andreas Zuber, Geschäftsführer Abteilung Recht, VKU

10:00
Grundsätzliche Anforderungen an das Compliance Management in kommunalen Unternehmen

Gesetzliche Grundlagen und die Notwendigkeit von Compliance-Strukturen
Besonders Compliance-relevante Sachverhalte in kommunalen Unternehmen in aller Kürze: Bsp. IT, Sponsoring, Geldwäsche, ...
Christian Sudbrock, Fachgebietsleiter Wirtschaftsrecht, VKU

11:00
Kaffeepause
11:15
Die Einführung einer wirksamen Compliance-Organisation in einem Stadtwerk
  • Die Rolle der Unternehmensleitung
  • Aufbau einer Compliance-Organisation als Pflichtaufgabe der Unternehmensleitung
  • Erarbeitung von Compliance-Richtlinien und Implementierung im Unternehmen
  • Inhalte der Bestellungsurkunde für Compliance Officer
  • Schulung der Belegschaft

Dr. Claudia Fischer, Leiterin Recht/Beteiligungen/Compliance, Neubrandenburger Stadtwerke GmbH

12:00
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
12:15
Ende des VKU-Zertifizierungslehrgangs (Modul 1, Tag 1)

PROGRAMM - Modul 1, Tag 2, - Mittwoch 18.01.2023

9:00
Herzlich willkommen

Begrüßung und Ausblick auf die Themen des Tages
Christian Sudbrock, Fachgebietsleiter Wirtschaftsrecht, VKU

9:15
Compliance in der Praxis – Aufbau der Strukturen
  • Ziele konkretisieren und Ressourcen prüfen
  • Risiken ermitteln und analysieren und Präventionsmaßnahmen treffen
  • Welche Organisationsmodelle gibt es?
  • Die Erstellung eines Regelwerkes für die Mitarbeiter: Schulungsbedarf und Schulungsmöglichkeiten
  • Effektive Kontrollmöglichkeiten

Christian Heuking, Rechtsanwalt, HEUKING · VON COELLN Rechtsanwälte

10:45
Kaffeepause
11:00
Praxisbeispiel: Compliance Management bei den Stadtwerken Erfurt
  • Tragende Säulen des Compliance Managements (Handbuch, Verhaltensgrundsätze, Anweisungen, Team)
  • Umsetzung des PDCA-Zyklus (Plan – Do – Check – Act)
  • Ablauf einer internen Ermittlung
  • Die Berichterstattung an Geschäftsleitung und Gremien

Matthias Will, Bereichsleiter Recht, Revision und Compliance, SWE Stadtwerke Erfurt GmbH

11:45
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
12:00
Ende des VKU-Zertifizierungslehrgangs (Modul 1, Tag 2)

PROGRAMM - Modul 2, Tag 1, - Donnerstag 19.01.2023

9:00
Herzlich willkommen

Begrüßung und Ausblick auf die Themen des Tages
Dr. Andreas Zuber, Geschäftsführer Abteilung Recht, VKU

9:15
Compliance Risk Assessment
  • Identifikation der Compliance-Risiken
  • Analyse-Methoden
  • Compliance Risiko-Monitoring
  • Steuerung von Compliance-Risiken

Uwe Müllner, Rechtsanwalt, PATZINA LOTZ Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

10:00
Whistleblowing -Umsetzung der Hinweisgeberrichtlinie in der Praxis
  • Anwendung der EU-Hinweisgeberrichtlinie in der Praxis
  • Referentenentwurf der Bundesregierung für Gesetz zum Hinweisgeberschutz vom 13.4.2022  
    • Wer wird vom Schutzgesetzt umfasst?
    • Voraussetzungen für den Schutz
    • Folgen bei falscher Meldung
    • Zu meldende Verstöße
    • Interne vs. externe Meldestelle – Wahlfreiheit der hinweisgebenden Person
    • Voraussetzungen für Verpflichtung zu interner Meldestelle – Anforderungen an die Meldestelle
  • Besonderheiten im Bereich kommunaler Unternehmen

Dr. Laura Borgel, Fachanwältin für Strafrecht, Feigen • Graf Rechtsanwälte PartG mbB

10:45
Kaffeepause
11:00
Interne Untersuchungen bei Compliance Verstößen
  • Verantwortlichkeiten, Rechte und Pflichten
  • Durchführung und Ablauf einer internen Untersuchung
  • Daraus abgeleitete Maßnahmen
  • Notfallplanung

Dr. Martin Knaup, Rechtsanwalt, Compliance Officer, Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft mbB

11:45
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
12:00
Ende des VKU-Zertifizierungslehrgangs (Modul 2, Tag 1)

PROGRAMM - Modul 2, Tag 2, - Dienstag 24.01.2023

9:00
Herzlich willkommen

Begrüßung und Ausblick auf die Themen des Tages
Christian Sudbrock, Fachgebietsleiter Wirtschaftsrecht, VKU

9:15
Aufbau eines Compliance Reportings
  • Zielsetzung: Was muss ein Compliance-Reporting leisten?
  • Wer sind die Stakeholder: Berichtslinien und Berichtsempfänger?
  • Berichtsaufbau und Berichtsinhalte definieren
  • Reportingprozess erfolgreich implementieren und evaluieren

Sven Schäfer-Günther, Compliance- und Datenschutzbeauftragter, RheinEnergie AG

10:00
Sorgfaltspflichten für Unternehmen nach dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (Lieferkettengesetz)
  • Das EU-Lieferkettengesetz und seine Auswirkungen auf kleine und mittlere Unternehmen
  • Einrichtung eines Risikomanagements für Lieferketten
  • Maßnahmen der Risikominimierung
  • Anforderungen an Dokumentation und Berichterstattung

Dr. Alexander Miehr, Leiter Materialwirtschaft, Thüga Aktiengesellschaft

10:30
Kaffeepause
10:45
Prüfung vom Compliance Management Systemen (CMS)
  • der IDW PS 980 als bewährter Prüfungsstandard für die Prüfung des CMS im Vergleich zum ISO 37001 als neuem Standard zur Zertifizierung von CMS für Antikorruption
  • Typischer Ablauf einer CMS Prüfung im kommunalen Umfeld
  • Fallstricke in einer CMS-Prüfung

Oliver Geißler, Senior Manager, PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

11:30
Praxisbeispiel: Digitale Möglichkeiten der Organisation
  • Digitalisierung und Automatisierung von Compliance-Prozessen & -Maßnahmen
  • Anforderungen an digitale Compliance Management Tools
  • Verantwortlichkeit und Nachweisbarkeit einer Entscheidung
  • Beispiel: Gewährleistung energierechtlicher Compliance anhand eines Tools (Live-Demo)

Dr. Alexander Theusner, Associate Partner, Rödl & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

12:00
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
12:15
Ende des VKU-Zertifizierungslehrgangs (Modul 2, Tag 2)

PROGRAMM - Modul 3, Tag 1, - Mittwoch 25.01.2023

9:00
Herzlich willkommen

Begrüßung und Ausblick auf die Themen des Tages
Dr. Andreas Zuber, Geschäftsführer Abteilung Recht, VKU

9:15
Korruptionsbekämpfung in der Kommunalwirtschaft
  • Strafrechtliche Grundlagen und aktuelle Entwicklungen der Korruptionsbekämpfung
  • Typische Risikobereiche für Korruption
  • Schwerpunkt „weiche“ Korruption: Einladungen zum Essen und zu Veranstaltungen
  • Besonderheiten im Umgang mit und zwischen Amtsträgern

Christian Heuking, Rechtsanwalt, HEUKING · VON COELLN Rechtsanwälte

10:30
Kaffeepause
10:45
Praxisbeispiel: Compliance Training und -Awareness
  • Schulung von Führungskräften und Mitarbeiter*innen
  • Organisation in komplexen Unternehmensstrukturen
  • Nutzung von digitalen Tools und Schulungsmaterialien

Kerstin Euhus, Chief Compliance Officer, Berliner Wasserbetriebe AöR

11:45
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
12:00
Ende des VKU-Zertifizierungslehrgangs (Modul 3, Tag 1)

PROGRAMM - Modul 3, Tag 2, - Donnerstag 26.01.2023

9:00
Herzlich willkommen

Begrüßung und Ausblick auf die Themen des Tages
Christian Sudbrock, Fachgebietsleiter Wirtschaftsrecht, VKU

9:15
Compliance und Steuern – Die Einführung eines Tax Compliance Management Systems (TCMS)
  • Was ist ein TCMS?
  • Abgrenzung Compliance zu Tax Compliance
  • Ist die Einführung eines TCMS nicht überflüssig, wenn das EVU ein Compliance Management bereits praktiziert?
  • Was spricht für die Einführung eines TCMS, was dagegen?
  • Exculpation der Geschäftsführung und Belastung der Mitarbeiter?
  • Fallstricke und Hinweise für eine gelungene Einführung

Volker Würz, Steuerberater, Leiter Abschlüsse und Steuern, Stadtwerke Düsseldorf AG

10:30
Kaffeepause
10:45
Krisenkommunikation im Fall eines Compliance-Vorfalls
  • Krisenbegriff, Krisentypen, Krisenstandards
  • Sonderfall "Compliance-Kommunikation": Besonderheiten und Varianten
  • Aufbau- und Ablauforganisation gemäß DIN 17091, ISO 22301, BSI 200-4
  • Typische Fehler und Fallbeispiele
  • Empfehlungen zur Prävention, Früherkennung, Bewältigung, Nachbereitung

Frank Roselieb, Geschäftsführender Direktor, Krisennavigator – Institut für Krisenforschung

11:45
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
12:00
Zusammenfassung des VKU-Zertifizierungslehrgangs
12:15
Ende des VKU-Zertifizierungslehrgangs

Referent*innen

Dr. Andreas Zuber
Geschäftsführer Abteilung Recht, Finanzen und Steuern
Verband kommunaler Unternehmen e. V.
Christian Sudbrock
Fachgebietsleiter Wirtschaftsrecht
Verband kommunaler Unternehmen e. V.
Dr. Claudia Fischer
Leiterin Recht/Beteiligungen/Compliance
Neubrandenburger Stadtwerke GmbH
Christian Heuking
GF/Vorstand
HEUKING · VON COELLN Rechtsanwälte PartG mbB
Matthias Will
Prokurist, Bereichsleiter Recht, Revision und Compliance Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)
SWE Stadtwerke Erfurt GmbH
Uwe Müllner
Rechtsanwalt
PATZINA LOTZ Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Dr. Laura Borgel
Fachanwältin für Strafrecht
Feigen • Graf Rechtsanwälte PartG mbB
Dr. Alexander Miehr
Leiter Materialwirtschaft
Thüga Aktiengesellschaft
Sven Schäfer-Günther
Compliance- und Datenschutzbeauftragter
RheinEnergie AG
Oliver Geißler
Senior Manager
PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Dr. Alexander Theusner
Rechtsanwalt
Rödl & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
Kerstin Euhus
Chief Compliance Officer
Berliner Wasserbetriebe
Volker Würz
Steuerberater, Leiter Abschlüsse und Steuern
Stadtwerke Düsseldorf AG
Dr. Martin Knaup
Compliance Officer
Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft mbB
Frank Roselieb
Geschäftsführender Direktor
Krisennavigator – Institut für Krisenforschung

Sie haben noch Fragen?

Nach der Buchung

Nach erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen zwei E-Mails zu: eine verbindliche Anmeldebestätigung und eine E-Mail mit Ihren Zugangslink zum digitalen „VKU-Eventroom“ via Clickmeeting. Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter, sollte eine der E-Mails nicht angekommen sein.

Die Rechnung senden wir Ihnen in der Regel vier Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail an die bei der Anmeldung angegeben E-Mail-Adresse.

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis vier Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

Fragen? Unser Kundenservice ist gerne für Sie da. Alternativ können Sie auch unseren Support kontaktieren.

Tabea Hrascanec
Kundenservice
So geht's online

Finden Sie hier einen Überblick über die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme.

Clemens Pleul
Projektleiter VKU Akademie

Jetzt Teilnahme sichern

2.340,00 €
Für VKU-Mitgliedsunternehmen
2.100,00 €
Für weitere Personen aus VKU-Mitgliedsunternehmen
2.700,00 €
Für Nicht-Mitgliedsunternehmen

Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt. Im Preis enthalten sind digitale Tagungsunterlagen und ein kostenloses digitales Halbjahresabonnement der Zeitung für kommunale Wirtschaft (ZfK). Der VKU-Verlag behält es sich vor Sie gegen Ende des Abos via Mail über weitere Abo-Möglichkeiten zu Informieren.

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Auch für Sie interessant

Zurück
Weiter

Copyrights

(Foto Laura Borgel © Annika Schulz Photography)
(Foto Alexander Miehr © thuega ag)
(Foto Frank Roselieb ©  Krisennavigator, Kiel / Hamburg)