07.12.2022 / 09:00 - 12:15 Uhr

Diversität in der kommunalen Welt

Gelebte Vielfalt in der Praxis kommunaler Unternehmen
©Robert Kneschker - stock.adobe.com

©Robert Kneschker - stock.adobe.com

Unser Angebot

Diversität bedeutet Vielfalt und ist heute wichtiger denn je, denn die Arbeitswelt ist facettenreich und bunt! Diversity-Management steht für die Schaffung eines offenen Arbeitsumfelds ohne Vorurteile, gegenseitigen Respekt, Toleranz und Chancengleichheit, und zwar in allen Unternehmensbereichen. Doch wie kann der Diversitätsansatz in die Praxis umgesetzt werden, sodass es nicht nur bei einem Lippenbekenntnis bleibt? Welche Chancen und Vorteile hat gelebte Vielfalt in der Kommunalwirtschaft? In diesem VKU-Web-Seminar erhalten Sie einen Einblick, wie unterschiedlich erfolgreiche Gleichstellung und Diversität in der Praxis bei kommunalen Unternehmen aussehen kann. Erfahrene Expert*innen aus der Kommunalwirtschaft, zeigen Ihnen vielseitige Ansätze auf, wie Sie in Ihrem Unternehmen ein vielfältiges Arbeitsumfeld schaffen können.

Ihr Mehrwert

  • Erfahren Sie, warum Diversität keine Modeerscheinung ist und welche Chancen und Vorteile gelebte Vielfalt Ihrem Unternehmen bringen kann.
  • Lernen Sie verschiedenste Praxisansätze für die Umsetzung von Diversität, Gleichstellung und Chancengleichheit im Unternehmen kennen.
  • Erhalten Sie Tipps von erfahrenen Expert*innen und tauschen Sie sich mit Branchenkolleg*innen aus.

Zielgruppe

Das VKU-Web-Seminar richtet sich an Geschäftsführer*innen, Fach- und Führungskräfte der Bereiche Personal, Organisations- und Personalentwicklung sowie Gleichstellungsbeauftragte aus kommunalen Unternehmen.

Programm

09:00
Herzlich willkommen

Begrüßung
Jarno Wittig, Geschäftsführer, VKU Service GmbH

Technische Einführung in das Web-Seminar-Tool
VKU Akademie

Ausblick auf die Themen des Web-Seminars
Jarno Wittig, Geschäftsführer, VKU Service GmbH

09:10
ISCHSO - Warum Vielfalt auch in der Kommunalwirtschaft wichtig ist!
  • Die Vielfalt der Vielfalt: Was Diversität in der Praxis bedeutet und warum sie für kommunale Unternehmen so wichtig ist.
  • Interne und externe Chancen für gelebte Diversität im Unternehmen
  • Handlungsbedarfe und Herausforderungen auf dem Weg zu mehr Vielfalt

Esther Haselwander, Personal- und Organisationsentwicklung, badenova AG & Co. KG

09:40
Diversität im Unternehmen verankern: Die Vielfalt der Möglichkeiten – Praxisbeispiel der BSR
  • Ein vielfältiges Arbeitsumfeld – Hilfestellung und Impulse durch die Charta der Vielfalt
  • Möglichkeiten zur Sensibilisierung und Verständnis füreinander im Alltag
  • So bunt ist nur orange! – Praxisprojekte der BSR für mehr Vielfalt im Unternehmen

Sabine Pöggel, Diversity-Beauftragten, BSR – Berliner Stadtreinigung Berlin AöR

10:10
Gelebte Gleichstellung – mehr als eine Frauenquote!
  • Kurz vorgestellt: Die Querschnittsaufgaben von Gleichstellungsbeauftragten
  • Nicht nur auf dem Papier: Ansätze für mehr Frauen in allen Bereichen der Stadtwerke Karlsruhe
  • Von der Konzernrichtlinie zur gelebten Gleichstellung - konkrete Maßnahmen zur Frauenförderung und -gleichstellung

Ute Weiß, Gleichstellungsbeauftragte, Stadtwerke Karlsruhe GmbH

10:40
Pause
10:55
Mehr Vielfalt in der Ausbildung durch alternative Einstiegsmöglichkeiten bei den Berliner Wasserbetrieben (bwb)
  • Hintergründe zur Beteiligung am Projekt „Mehrwert-Chance-Ausbildung“
  • Mehr Diversität bei den Auszubildenden durch die bwb-Einstiegsqualifizierungsmaßnahmen und Praktika-Möglichkeiten
  • Zwischenfazit: Wirkt sich die Vielfalt unter den Auszubildenden auf das Unternehmen aus?

Amine El Aryf, Ausbilder Förderbedarfe im Personalmanagement, Berliner Wasserbetriebe AöR

11:25
Mehr Chancengleichheit durch innovative Arbeitsmodelle – ein Praxistest
  • Hintergründe für das TopSharing und Senior Trainee Programm bei den Stadtwerken Lübeck
  • Das Senior Trainee Programm – der etwas andere Wiedereinstieg
  • TopSharing in der Praxis und in der Diskussion

Vivika Gramke, Bereichsleitung Personal und Organisation, Stadtwerke Lübeck Gruppe
Jutta Kaltenbach, Gleichstellungsbeauftragte, Stadtwerke Lübeck Gruppe

11:55
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
12:15
Ende des VKU-Web-Seminars

Referent*innen

Jarno Wittig
Jarno Wittig
Geschäftsführer
VKU Service GmbH
Esther Haselwander
Personal- Organisationsentwicklung
badenova AG & Co. KG
Sabine Pöggel
Diversity-Beauftragten
BSR – Berliner Stadtreinigung Berlin
Ute Weiß
Juristin / Gleichstellungsbeauftragte
Stadtwerke Karlsruhe GmbH
Amine El Aryf
Ausbilder Förderbedarfe im Personalmanagement
Berliner Wasserbetriebe
Vivika Gramke
Bereichsleitung Personal und Organisation
Stadtwerke Lübeck Gruppe
Jutta Kaltenbach
Gleichstellungsbeauftragte
Stadtwerke Lübeck Gruppe

Sie haben noch Fragen?

Nach der Buchung

Nach erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen zwei E-Mails zu: eine verbindliche Anmeldebestätigung und eine E-Mail mit Ihren Zugangslink zum digitalen „VKU-Eventroom“ via Clickmeeting. Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter, sollte eine der E-Mails nicht angekommen sein.

Die Rechnung senden wir Ihnen in der Regel vier Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail an die bei der Anmeldung angegeben E-Mail-Adresse.

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis vier Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

Fragen? Unser Kundenservice ist gerne für Sie da. Alternativ können Sie auch unseren Support kontaktieren.

Tabea Hrascanec
Kundenservice
Tabea Hrascanec
So geht's online

Finden Sie hier einen Überblick über die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme.

Julia Duscheck
Projektleiterin VKU Akademie

Auch für Sie interessant

Zurück
Weiter

Copyrights Speaker-Bilder:
Foto Jarno Wittig (© VKU Service GmbH)
Foto Esther Haselwander (© badenova)
Foto Sabine Pöggel (© BSR)
Foto Ute Weiß (© 2017 Ute Weiß)