VKU-Web-Seminar
29.01.2024 / 09:00 - 12:15 Uhr

Für den Ernstfall vorbereitet – Krisenkommunikation in der Praxis

Wie Sie Ihr Unternehmen im Ernstfall professionell darstellen und welche Auskunftsgeberpflichten Sie beachten müssen
©leszekglasner - stock.adobe.com

©leszekglasner - stock.adobe.com

Unser Angebot

In Krisensituationen sind kommunale Unternehmen verpflichtet, schnell und umfassend über die Situation zu informieren. Unser VKU-Web-Seminar „Für den Ernstfall vorbereitet – Krisenkommunikation in der Praxis“ vermittelt praxisnahes Know-how, um im Krisenfall professionell agieren zu können. Lernen Sie, welche Auskunftspflichten und -berechtigungen Sie haben und beachten müssen, um die Öffentlichkeit zeitnah und transparent zu informieren. Unsere erfahrenen Referent:innen und praxisnahe Beispiele Ihrer Branchenkolleg:innen helfen Ihnen, Ihre Handlungssicherheit zu erhöhen und im Ernstfall souverän zu agieren. Jetzt anmelden und für den Ernstfall gewappnet sein!

Ihr Mehrwert

  • Wir vermitteln Ihnen praxisnah Know-How zu Auskunftsverpflichtungen und -berechtigungen in Krisensituationen.
  • Sie gewinnen eine größere Handlungssicherheit im Umgang mit Krisensituationen und der Krisenkommunikation.
  • Sie erfahren, wie man potenziellen Krisenthemen vorbeugt.
  • Sie lernen Kommunikationsstrategien und -instrumente für den Ernstfall kennen.
  • Sie erhalten praktische Hinweise für den Umgang mit der Presse.
  • Erfahrene Referent:innen gewähren Einblicke in ihre Unternehmenskommunikation im Krisenfall.

Zielgruppe

Das VKU-Web-Seminar richtet sich an Quer- und Neu-Einsteiger:innen ebenso wie an langjährige Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Presse, PR, Unternehmenskommunikation und Marketing, die sich für die nächste Krise kommunikativ rüsten wollen.

PROGRAMM

09:00
Herzlich willkommen

Begrüßung
Maria-Christina Nimmerfroh, Diplom-Psychologin, Hochschuldozentin und Kommunikationstrainerin

Technische Einführung in das Web-Seminar-Tool
VKU Akademie

Ausblick auf die Themen des VKU-Web-Seminars
Maria-Christina Nimmerfroh, Diplom-Psychologin, Hochschuldozentin und Kommunikationstrainerin

09:10
Krisenkommunikation: gute Vorbereitung, effiziente Umsetzung, größtmögliche Wirkung
  • Krisenthemen vorhersehen und analysieren
  • Zielgruppen in der Krise
  • Akteuere in der Krise im eigenen Haus: Sprecher:innen, Expert:innen, Unterstützer:innen lokal und überregional
  • Fachmedien: Medienarbeit in der Krise
  • Erste-Hilfe-Koffer der Kommunikation in der Krise

Maria-Christina Nimmerfroh, Diplom-Psychologin, Hochschuldozentin und Kommunikationstrainerin

10:00
Der presserechtliche Auskunftsanspruch gegenüber kommunalen Unternehmen
  • Auskunftspflichten von kommunalen Unternehmen: Wann sind Sie „Behörden“ im Sinne des Presserechts?
  • Wem gegenüber muss Auskunft erteilt werden?
  • Voraussetzungen des Auskunftsanspruch: Wann besteht ein öffentliches Interesse an der begehrten Auskunft?
  • Grenzen des Auskunftsanspruch: In welchen Fällen dürfen Auskünfte verweigert werden?
  • Taktisches Vorgehen bei der Auskunftserteilung: Wie lassen sich Fragen ggf. einschränkend verstehen? Welche Rolle spielt der Faktor Zeit?

Prof. Dr. Stefan Engels, Partner I Rechtsanwalt, Fachanwalt für Urheber- & Medienrecht, DLA Piper UK LLP

10:45
Pause
11:00
Krisenkommunikation aus Praxissicht: Proaktiv, Position, Politik
  • Haltung kennt keine Inflation: Herausforderungen und Perspektiven
  • Die neue Rolle der Stadtwerke als Politikerklärer:in
  • Empfehlungen für flexibles, schnelles kommunikatives Agieren

Michael Paßon, Leiter Konzernkommunikation, SWK AG

11:30
„Und dann waren wir Offline“ – Bericht von einem Hackerangriff
  • Krisenkommunikation im Moment der akuten Bedrohung
  • Das mediale Umfeld einbeziehen
  • Wann kommuniziert man welche Informationen an wen

Saskia Ullrich, Pressesprecherin, Stadtwerke Neumünster GmbH

12:00
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
12:15
Ende des VKU-Web-Seminars

Referent*innen

Maria-Christina Nimmerfroh
Diplom-Psychologin, Hochschuldozentin und Kommunikationstrainerin
Prof. Dr. Stefan Engels
Rechtsanwalt und Partner
DLA Piper UK LLP
Michael Paßon
Leiter Konzernkommunikation
SWK AG
Saskia Ullrich
Stabstellenleitung Presse und Unternehmenskommunikation
Stadtwerke Neumünster GmbH

Sie haben noch Fragen?

Nach der Buchung

Nach erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen zwei E-Mails zu: eine verbindliche Anmeldebestätigung und eine E-Mail mit Ihren Zugangslink zum digitalen „VKU-Eventroom“ via Clickmeeting. Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter, sollte eine der E-Mails nicht angekommen sein.

Die Rechnung senden wir Ihnen in der Regel vier Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail an die bei der Anmeldung angegeben E-Mail-Adresse.

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis vier Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

Fragen? Unser Kundenservice ist gerne für Sie da. Alternativ können Sie auch unseren Support kontaktieren.

Norman Sternberg
Kundenmanager
Norman Sternberg
So geht's online

Finden Sie hier einen Überblick über die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme.

Christina Zenke
Leiterin VKU Akademie

Auch für Sie interessant

Vorherige
Weiter

Seminarrücktrittsversicherung

Unser Tipp!

Es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Damit Sie bei Stornierung oder Abbruch Ihres Seminars bzw. Ihrer Veranstaltung finanziell abgesichert sind, empfehlen wir Ihnen den zuverlässigen Seminar-Schutz der ERV.

Foto Maria-Christina Nimmerfroh: Copyright Tom Buschardt
Foto Prof. Dr. Stefan Engels: Copyright DLA Piper
Foto Michael Paßon: Copyright SWK AG
Foto Saskia Ullrich: Copyright Stadtwerke Neumünster