26.01.2023 / 09:00 - 12:00 Uhr

Klimakommunikation von Stadtwerken und für Stadtwerke

Kampagnen rund um Klimaschutz und Klimaneutralität
Klimakommunikation © Photobank -stock.adobe.com

© Photobank -stock.adobe.com

Unser Angebot

Spätestens seit Fridays for Future ist Klimaschutz in aller Munde und die Debatte rund um Klimaschutz und Klimaneutralität auch aus der Kommunikation von Stadtwerken nicht mehr wegzudenken. In diesem VKU-Web-Seminar erfahren Sie, wie man Hürden in der Klimakommunikation überwindet und was es für eine wirksame Klimakommunikation braucht. Zudem stellen Branchenkolleg:innen Praxisbeispiele gelungener Klimakampagnen vor. Lassen Sie sich von den Best-Practice-Beispielen inspirieren und tauschen Sie sich zu Ihren eigenen Projekten und Fragen mit den Kolleg:innen aus.

Ihr Mehrwert

  • Sie erfahren, welche Besonderheiten bei einer effektiven Klimakommunikation zu beachten sind.
  • Sie lernen, wie Sie kommunikative und psychologische Hürden in der Kommunikation meistern können.
  • Sie profitieren von spannenden Best-Practice-Kampagnen Ihrer Branchenkolleg:innen und holen sich Impulse für Ihr Unternehmen.

Zielgruppe

Dieses VKU-Web-Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Stadtwerken und kommunalen Energieversorgungsunternehmen, die in den Bereichen PR, Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder Marketing tätig sind.

PROGRAMM

09:00
Herzlich willkommen

Begrüßung
Annika Herzhoff, Fachgebietsleiterin für Strommarktdesign und Klimapolitik, VKU

Technische Einführung in das Web-Seminar-Tool
VKU Akademie

Ausblick auf die Themen des VKU-Web-Seminars
Annika Herzhoff, Fachgebietsleiterin für Strommarktdesign und Klimapolitik, VKU

09:10
Wie geht gute Klimakommunikation?
  • Mission: Klimaschutz als kommunaler Auftrag und die Rolle der lokalen EVU
  • Ganzheitlich denken: Klimaschutz als Teil der lokalen Nachhaltigkeitskommunikation
  • Klimaschutz und Mitarbeitende: informieren, beteiligen und befähigen
  • Spezial: Klimakommunikation in der Energiekrise

Franz Schlick, Geschäftsführer, Eckart & Partner GmbH

09:40
Mit Klimaheld:innen und Stromparer:innen das Image stärken
  • Identifikationsstiftende statt plakativer Konzepte: „BIE a hero“ und „Ich mach was aus“
  • Do´s und Dont´s – Praxiserfahrungen
  • Integriertes Produktmarketing nutzen
  • Chance und Risiken des Marketings in der Energiekrise

Marcus Lufen, Leiter Marketing und Innovation, Stadtwerke Bielefeld GmbH

10:15
Pause
10:30
Best-Practice: #damitsfürallereicht
  • So klappt Kooperation: gemeinsame Kampagne der Stadt Heidelberg, der Stadtwerke Heidelberg und der KLiBA, Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg – Rhein-Neckar-Kreis
  • Hintergrund und Ziele: Aufruf zum solidarischen Mitmachen, Tipps zum Energiesparen
  • Vorgehen und Umsetzung: Plakate, Social Media und gemeinsame Webseite
  • Herausforderungen, Learnings und Rückblick

Christine Tritsch, Leitung Marketing Print, Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH

11:05
Tue Gutes und sprich darüber
  • Roadmap 2030 - Wir werden bis 2025 klimaneutral!
  • Bewusstseinsbildung beim Stadtwerk Tauberfranken – Klimaschutz ist nur so gut, wie er gelebt wird
  • Kommunikation und Kooperation - Multiplikatoren mit Wirkung

Ann-Kathrin Murphy, Klimaschutzmanagerin, Stadtwerke Tauberfranken GmbH

11:40
Diskussion & Austausch

Berichten Sie von Ihren Projekten und tauschen Sie sich dazu mit Ihren Branchenkolleg:innen aus. Welche Chancen bietet Klimakommunikation? Vor welchen Herausforderungen standen Sie? Welche Tipps können Sie geben? Was würden Sie nächstes Mal anders machen?

12:00
Ende des VKU-Web-Seminars

Referent*innen

Annika Herzhoff
Fachgebietsleiterin Strommarktdesign und Klimapolitik
VKU e.V.
Franz Schlick
Geschäftsführer
Eckart & Partner GmbH
Marcus Lufen
Leiter Marketing und Innovation
Stadtwerke Bielefeld GmbH
Christine Tritsch
Leitung Marketing Print
Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH
Ann-Kathrin Murphy
Klimaschutzmanagerin
Stadtwerke Tauberfranken GmbH

Sie haben noch Fragen?

Nach der Buchung

Nach erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen zwei E-Mails zu: eine verbindliche Anmeldebestätigung und eine E-Mail mit Ihren Zugangslink zum digitalen „VKU-Eventroom“ via Clickmeeting. Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter, sollte eine der E-Mails nicht angekommen sein.

Die Rechnung senden wir Ihnen in der Regel vier Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail an die bei der Anmeldung angegeben E-Mail-Adresse.

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis vier Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

Fragen? Unser Kundenservice ist gerne für Sie da. Alternativ können Sie auch unseren Support kontaktieren.

Tabea Hrascanec
Kundenservice
Tabea Hrascanec
So geht's online

Finden Sie hier einen Überblick über die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme.

Annette Schmitz
Senior Projektleiterin VKU Akademie
Annette Schmitz

Auch für Sie interessant

Zurück
Weiter

Franz Schlick: ©Eckart Partner GmbH
Marcus Lufen: @Stadtwerke Bielefeld GmbH
Murphy: Stadtwerk Tauberfranken GmbH
Herzhoff: VKU