Sascha Lobo im Interview: "Die Welt ist noch zu retten"

Sascha Lobo im Interview: "Die Welt ist noch zu retten"

Ein Erfolgskriterium der Zukunft sei, wie gut und wie digital vernetzte Stadtwerke zusammenarbeiten können, meint Sascha Lobo im Interview mit dem VKU Service-Geschäftsführer Jarno Wittig. Der bekannte Digitalisierungsexperte ist am 21. September 2022 in Leipzig übrigens auch #SWK2022-Keynote-Speaker.

Sehen Sie hier das Exklusiv-Interview mit Sascha Lobo:

Video Url

Interview-Fragen:

00:00
Ist die Welt noch zu retten? Was macht der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine mit uns gesellschaftlich. Wo führt das hin und was für Linien sehen Sie?

2:19
Im Wirtschaftsministerium, der Bundesnetzagentur und in unseren Stadtwerken – um nur einige Akteure zu nennen - wird fieberhaft am Umbau des Energiemarktes gearbeitet. Wie verändert sich die Rolle von Stadtwerken ihrer Meinung nach und was erwarten die Menschen von einer Branche wie der unseren?

3:51
Spielt dann in Zukunft das Thema Digitalisierung überhaupt noch eine Rolle, wenn es jetzt darum geht erst mal den Strom und die Wärme für den kommenden Winter zu organisieren?

Teaserbild Mediathek © VKU Service GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Norderstedt

Heute in Teil 2: Wie gelingt die erfolgreiche Transformation zur Smart City? Eine Stadt im Süden Schleswig-Holsteins zeigt, worauf es beim smarten Wandel ankommt: Die Smart-City-Offensive „Norderstedt GO!“ fußt auf dem engen Schulterschluss zwischen den Norderstedter Stadtwerken und der Stadt. Im Interview mit Kommunal Digital erklären Jens Seedorff, Werkleiter der Stadtwerke Norderstedt, und Jürgen Germies, geschäftsführender Partner bei Haselhorst Associates, welches aus ihrer Sicht die wichtigsten Zutaten für eine smarte Stadtentwicklung sind. Sponsored Post von Haselhorst Associates

Mit der Reihe Startup-Pitch @KD bringt KommunalDigital und das House of Energy kommunale Unternehmen mit relevanten Startups zusammen. Welche wegweisenden Technologien und Ideen gibt es zu dem Thema? Wie können kommunale Unternehmen die Herausforderungen der Wärmewende angehen? An welcher Stelle können kommunale Unternehmen hierbei mit Startups zusammenarbeiten?

Smart City

Heute in Teil 1: Der zurückliegende Sommer hat die Auswirkungen des Klimawandels in vielen Städten hierzulande erschreckend sichtbar gemacht. Wollen Kommunen als Lebens- und Arbeitsorte langfristig attraktiv bleiben, müssen sie ihre intelligente und ressourcenschonende Fortentwicklung vorantreiben – Stichwort: Smart City! Ein Appell an Städte und Stadtwerke, wie sie aktive Standortförderung betreiben können. Sponsored Post von Jürgen Germies, geschäftsführender Partner bei Haselhorst Associates