Warum Versorger bei Kundenkontakt auf Amazon Connect setzen

VKU KommunalDigital - Startpage Header

Warum Versorger bei Kundenkontakt auf Amazon Connect setzen

Wie können Versorger und Stadtwerke Customer Care und Vertriebsaktivitäten besser auf Kunden abstimmen?

Immer mehr Versorger aller Größen migrieren ihre Kontaktcenter zu Amazon Connect, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, Innovationszyklen zu verkürzen, die Produktivität der Kundenservicemitarbeiter zu verbessern und die Kosten zu senken. Erfahren Sie, wie Sie mit Amazon Connect Ihren Kunden einen noch besseren Service anbieten können.

 

Sehen Sie hier den Video-Mitschnitt:

Video Url

Programmhinweis:

00:00 Das Kontakterlebnis Ihrer Kunden
Jan Halatsch, Senior Account Manager, Public Sector, Amazon Web Services Deutschland
14:15 Live-Demo von Amazon Connect
Prabhakar Rajasekar, Specialist Solutions Architect für Kontaktcenter-Lösungen, Amazon Web Services Deutschland
26:15 Anwendungsfälle der Energie und Versorgungswirtschaft
Georgios Gergianakis, Co-Founder & CEO von ConnectAI, und Jan Halatsch im Gespräch

Mehr Informationen finden Sie hier:

Amazon Web Services Deutschland

Teaserbild Mediathek © VKU Service GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Als Energieunternehmen stehen wir vor großen Herausforderungen. Neben Energiewende und Klimaschutz spielen auch Digitalisierung und Wertewandel eine große Rolle. Gleichzeitig führt der demografische Wandel in Deutschland zu einem bereits deutlich spürbaren Fach- und Arbeitskräftemangel. So auch bei uns: Fast 50 Prozent der Mitarbeiter:innen werden in den nächsten zehn Jahren die N-ERGIE aufgrund von Rente und ungeplanter Fluktuation verlassen. Sponsored Post von Magdalena Weigel, Vorstand Personal und IT, Arbeitsdirektorin, N-ERGIE Aktiengesellschaft

Heute werfen wir einen Blick auf die Perspektive von Konrad Fux, Leiter VKU Markt und Lösungen der VKU Service GmbH. Als Experte im Bereich der Kommunikation und des Marketings in der digitalen Transformation sowie als leidenschaftlicher Autor und Blogger wird uns Konrad Fux seine Sichtweise zum Thema ChatGPT und KI präsentieren.

Die Energiewende, die steigende Nachfrage nach erneuerbaren Energien und die Verunsicherung von Kunden und Mitarbeitenden sind nur einige der vielen Themen, die Stadtwerke und Energieversorger heute zu bewältigen haben. Um den Anschluss nicht zu verpassen, werden schnelle und effektive Lösungen gesucht. Das Problem: „One size fits all“ funktioniert hier nicht. Dafür ist sowohl die Markt- und Kundenkonstellation als auch die interne Unternehmenskultur häufig zu unterschiedlich. Gesucht sind verlässliche Entscheidungsgrundlagen, die auf mehreren Ebenen Klarheit und Transparenz schaffen. Sponsored Post von Vocatus AG