Warum sich die THG-Quote für Stadtwerke lohnt

Warum sich die THG-Quote für Stadtwerke lohnt

Immer mehr kommunale Energieversorger und Stadtwerke übernehmen für ihre Kunden die Abwicklung und bieten den Ankauf von Treibhausgas (THG)-Zertifikaten an. Der THG-Quotenhandel gilt als attraktives Geschäftsmodell für Stadtwerke. Allerdings tauchen auch kritische Fragen zur THG-Quote auf. Hat die Treibhausgasminderungsquote tatsächlich einen positiven Einfluss auf die Verkehrswende? Eignet sich ein Elektroauto zum Klimaschutz? Sponsored Beitrag

Im Online-Interview mit Dominik Flubacher von der eins+null GmbH & Co. KG besprechen wir, warum sich die THG-Quote für Energieversorger und Stadtwerke lohnt.

Warum eröffnet die THG-Quote neue Vertriebschancen für Energieversorger und Stadtwerke?
Was gilt es prozessual und organisatorisch zu beachten?
Ab welcher Kundenanzahl wird die THG-Quote für Energieversorger wirklich interessant?

Erfahren Sie konkrete Antworten und Einblicke im Video:

Video Url

Ins Gespräch kommen: eins+null ist am 20. und 21. September auf dem diesjährigen VKU-Stadtwerkekongress 2022 mit dabei!

Stadtwerke Staßfurt

©FSEID - stock.adobe.com

VKU-Stadtwerkekongress 2022 - Verstehen. Verbinden. Vernetzen.

 

Teaserbild Mediathek © VKU Service GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Erfahren Sie, wie Sie Cyber-Resilienz in Ihrem Unternehmen aufbauen, rechtzeitig Schwachstellen identifizieren und Schutzmaßnahmen optimieren – mit Cisco Cybersecurity Services und Cisco TALOS Threat Intelligence.

Ein turbulentes Jahr 2022 geht zu Ende. Welche Entwicklungen und nachgelagerten Effekte kann man für die Energie-, Wasser- und Abfallwirtschaft sehen? Widmen wir uns in ausreichendem Maße noch Themen wie beispielsweise Klimawende, Verkehrs- und Mobilitätsfragen? Welche Themen müssen mit der Bundesregierung nunmehr diskutiert werden? Prof. Dr. Sven-Joachim Otto, Ernst & Young GmbH, wirft im Interview mit Jarno Wittig, VKU Service GmbH, einen Blick voraus auf die VKU-Verbandstagung 2023.